Touch for Health und Yoga

Fühl dich wieder so frisch und schön wie diese Rose 🙂

Dieses Jahr sind viele Menschen von den besonderen Anforderungen ganz schön am Limit – was sich durch Ängste, Energielosigkeit, Stimmungsschwankungen oder auch körperliche Beschwerden zeigen kann. Gerne möchte ich euch hier zur Seite stehen und meine Unterstützung anbieten – Ich freue mich, dass ich auch in den Ferien (ausser vom 8.8. bis 23.8. haben wir Urlaub) für euch da sein kann und habe ein schönes Angebot: 

Mein Sommer-Angebot
Für mehr Energie, Lebensfreude und Gesundheit – Du bekommst von mir eine „Touch for Health“ Sitzung, bei der ich alle 14 Muskeln teste. Im Anschluss daran bekommst du dazu passend Ideen für deine Yogapraxis – genau zugeschnitten auf die Themen, die dich gerade beschäftigen, ob bewusst oder unbewusst. Mit positiver Affirmation und Übungsblatt zum Mitnehmen.

Erfahre mehr darüber, warum ich diese Methode so liebe und die Verbindung von Kinesiologie und Yoga für so gewinnbringend und effektiv halte: 

Die Gehirnforschung hat nachgewiesen, das unser Gehirn vorzugsweise negative Erfahrungen abspeichert, und zwar immer mit den damit verbundenen Emotionen. Durch die vernetzte Funktion unseres Gehirns rufen spätere ähnliche Situationen dann wieder ähnliche Emotionen hervor. Oft wissen wir gar nicht, was uns da gerade passiert, warum wir gerade so heftig reagieren. Hier setzt z.B Yoga an – durch Bewusstheit unsere Reaktionsmuster zu durchbrechen.

In der TCM werden Emotionen gleichermaßen wie andere krankmachende Faktoren bewertet. Das zeigt bereits die Wichtigkeit unserer Emotionen auf unsere gesamte Vitalität. Im Gegensatz zu den äußeren Faktoren wie Wind, Nässe, Kälte, usw., die erst unser Abwehrsystem überwinden müssen, um uns krank zu machen, entstehen Emotionen direkt innerhalb unseres Körpers. Gegen diese inneren Faktoren kann sich unser Körper nicht schützen. Hier können nur wir selbst aktive Maßnahmen setzen, um dem schädlichen Einfluss von Emotionen entgegenzuwirken: mit positiven Gefühlen und Glaubenssätzen, mit Bewegung, Ausleben unserer Kreativität, Tanzen, Zeit mit lieben Menschen. 

Yoga wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit und Wohlbefinden aus.

Wir können herausfinden, welche Emotion hinter welcher Blockade steckt. Durch Reflexion und Meditation

„Wird das sehende Selbst, der innere, unsterbliche Kern, vom meinenden Selbst, dessen Instrumente die Sinne und Gedanken sind, stets unterschieden, wird Meisterschaft über die Gefühle und vollkommene Weisheit erlangt.“ Yoga Sutra 3.49

„Das Anliegen von Yoga ist es, einen Weg zu weisen, wie wir aus dem Labyrinth von Leiden und Konditionierungen in jenen Freiraum gelangen, in dem wir fest in unserem Körper weilen, ohne Vorurteile die Welt wahrnehmen und Klarheit und Ruhe gewinnen.“ R. Sriram

& mit Unterstützung der Kinesiologie: 

Die chinesische Lehre von der Akupunktur ist Jahrtausende alt

Dr. George Goodheart, entdeckte als Begründer der Kinesiologie die Zusammenhänge zwischen bestimmten Muskeln, zu den Meridianen und Organen, wie sie aus der TCM bekannt waren. Er beobachtete des Weiteren, dass sich die Reaktion der Muskeln bei Anwendung verschiedener Reflexe und beim Stimulieren von Meridianpunkten veränderte. Er benutzte den Muskeltest auch als Biofeedback in Bezug auf den Energiefluss und dessen Balance in den Meridianen. Aus diesem System, das ursprünglich von Ärzten und Chiropraktikern genutzt wurde, entwickelte John F. Thie dann „Touch for Health“*, in dem Anliegen, dem Laien diese Methode zugänglich zu machen, zur Erhaltung von Wohlbefinden und Gesundheit. 

Über den Muskeltest erfragen wir die Ursache (Emotionen) und den zugehörigen Meridian und können so den Stress auflösen – durch Berühren oder Klopfen der entsprechenden Meridianpunkte. Es führt dazu, dass im Gehirn eine Unterbrechung zwischen der Erfahrung und der damit verbundenen abgespeicherten Emotion entsteht.

„Unser Ziel ist die Selbst-Wahrnehmung zu vergrößern, festzustellen wo wir stecken geblieben oder im Konflikt sind und die Energie in Fluss und ins Gleichgewicht zu bringen“. John Thie

Fühle dich herzlich Willkommen in meinen Räumlichkeiten!

Ich erfahre diese Methode als eine gute Möglichkeit, tiefer liegende Themen bei Beschwerden meiner Yogaschüler aufzudecken um die Yogapraxis daraufhin anzupassen. Es hilft bei der Bewusstwerdung von Themen, kann aber auch „einfach nur“ einen schönen zusätzlichen Energiegewinn und Entspannungseffekt darstellen. Zudem kann sich der mit TFH ausgeglichene Energiefluss positiv auf das anschließende Üben der Yogasequenz auswirken.

Mein Sommer-Angebot
Buche bei mir eine Touch for Health Sitzung, bei der ich alle 14 Muskeln teste und bekomme dazu passend Ideen für deine Yogapraxis. Genau zugeschnitten auf die Themen, die dich gerade beschäftigen – ob bewusst oder unbewusst. 
90 Minuten für nur 75 Euro. 
Mit positiver Affirmation und Übungsblatt zum Mitnehmen. 

Erkundige dich gerne über weitere Möglichkeiten, Yoga im Einzelunterricht, Aufstellungsarbeit oder ein kinesiologisches Coaching.
Du kann dich gerne per email oder auch telefonisch bei mir melden, ich freue mich darauf, dich zu unterstützen – für einen unbeschwerten, entspannten Sommer!

Alles Liebe, namasté
Deine Sandra Simon

*TFH – INFO
Es gibt 14 Haupt-Meridiane, die sich auf der Körperoberfläche verteilen. 12 Meridiane sind paarig angeordnet, also rechte und linke Körperseite und 2 Meridiane (Zentral- und Gouverneurs-Meridian) sind vorne und hinten mittig angeordnet. Eingeteilt nach den 5 Elementen der TCM: Feuer (mit dem Herz-, Dünndarm-, Dreifach-Erwärmer und Kreislauf-Sexus Meridian), Erde (Milz-Pankreas und Magen), Metal (Lunge und Dickdarm), Wasser (Niere und Blase), Holz (Gallenblasen- und Leber-Meridian). 
Die Meridiane versorgen unseren Körper, unsere Organe mit Energie. Sind alle Meridiane im Fluss, dann fühlen wir uns stark, gesund und kräftig. Doch leider ist das oft nicht der Fall und die Energie ist irgendwo blockiert und kann nicht mehr richtig fliesen. Da entsteht dort eine Blockade, die sich oft auch körperlich zeigt, z. B. durch Verspannungen, Schmerzen, andere Beeinträchtigungen. 


Kommentar schreiben